110 Jähriges Jubiläum – KAB St. Peter

110 Jahre alt - und dennoch ist der Verband heute so aktuell wie damals, zu den Zeiten seiner Gründung. Für die Achtung der arbeitenden Menschen als Mensch und gegen die Entwertung seiner Arbeit zur "Ware" wendet sich die KAB damals wie heute: Damals im Zeitalter der Industrialisierung und Fließbandarbeit, heute im Zeitalter der Digitalisierung. Auf diese Punkte ging Pfarrer Johannes Mehring in seiner Predigt eindringlich ein: Arbeit als Wertschöpfung, Glaube, soziale Gerechtigkeit unter den Menschen hier und auf der Welt sowie das einfühlsame Miteinander als Vision christlichen Lebens.

Ein wahrhaft schöner und berührender Gottesdienst, der als Hochamt durch den Kirchenchor Christus König und einer Solo-Klarinette (Eddy Mioska) den Teilnehmenden eine wirklich tiefe Erfahrung vermittelte. Im anschließenden Festakt hob Jürgen Grütjen, der Vorsitzende des Pfarreirates, die enge Verzahnung der KAB zu allen Gruppierungen innerhalb der Kirchengemeinde St. Peter hervor. Dies ist aktives Gemeindeleben! Die Mitglieder hörten das gern und freuten sich ob des Lobes!

Im Anschluss hieran gab es im Pfarrzentrum reichlich deftiges Essen. Bei dem obligatorischen Kaffee und Kuchen wurden noch so manche erlebten Geschichten rund um die KAB und die Pfarrgemeinde erzählt.  

 

29.05.2017