Wie im Himmel – so auf Erden. Ökumenisches Fest am 16. September 2017 in Bochum

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), der Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT) die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) laden gemeinsam zu einem großen Ökumenischen Fest nach Bochum am 16 September 2017 ein.


Unter dem Leitwort "Wie im Himmel, so auf Erden" wird ein Zeichen der Verbundenheit im ökumenisch-gesellschaftspolitischen Engagement gesetzt.

 

Das Fest wird am Vormittag mit einem zentralen Impuls im RuhrCongress eröffnet. Spitzenvertreter der Kirchen und Laienbewegungen aus beiden großen Kirchen und Vertreterinnen und Vertreter aus Gesellschaft und Politik werden erwartet, unter anderem Bundestagspräsident Norbert Lammert.

 

In anschließenden Workshops sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingeladen, an unterschiedlichen Orten in der Stadt Bochum über Fragen der Zukunftsgestaltung in den Bereichen Wirtschaft und Arbeitswelt, Klima und Umwelt, internationale soziale Gerechtigkeit, Bildung, interreligiöser Dialog und Frieden zu diskutieren.

 

Den Abschluss am späteren Nachmittag bildet ein großer, zentraler Ökumenischer Gottesdienst vor dem Bergbaumuseum unter Leitung des Ratsvorsitzenden der EKD, Bischof Heinrich Bedford-Strohm und des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx.

 

Anmeldung und Information
Eine Übersicht aller Treffpunkte und nähere Informationen finden Sie unter www.oekf2017.de.

 

Download:

09.08.2017