Filme, die bewegen: "Das brandneue Testament"

Gott ist ein cholerischer belgischer Kleinbürger, der Spaß am Leiden der Menschen hat: Jaco Van Dormaels wunderbare Filmkomödie "Das brandneue Testament".

 

Zuerst die gute Nachricht: Gott ist nicht tot. Die schlechte: Er ist ein cholerischer Kleinbürger aus Brüssel, der in Bademantel und Schlappen durch die Gegend schlurft, Frau und Tochter schikaniert, im Kühlschrank nichts als Bier aufbewahrt und den Menschen nur erfunden hat, um seine bösen Spielchen mit ihm zu treiben.

 

(aus www.sueddeutsche.de)

 

Filmabend am 27. April 2018 um 19:30 Uhr im Pfarrzentrum Christus König.

 

•  Hier geht´s zum Flyer

•  Übersicht der kommenden Filme