Das Demenzcafé „Vergiss mein nicht“ startet wieder in Duisburg

Das Demenz-Café „Vergiss mein nicht“ kann zum 07.07.2021 wieder öffnen und die Mitarbeiterinnen Eugenie, Petra und Lisa freuen sich auf neue BesucherInnen!

Eugenie Czarnecki vom Demenzcafe´sagt dazu: “Wir dürfen in unserem Demenz-Café „Vergiss mein nicht“ wieder Besucher und Besucherinnen  empfangen!“ Die sinkenden Inzidenzzahlen machen es möglich, und wir hoffen, dass sich die Situation weiterhin günstig entwickelt. Es ist klar, dass wir uns an ein Hygienekonzept und verschiedene Auflagen halten müssen. Hinzu kommt der Hinweis der „3 G“ „genesen, geimpft oder getestet“. Das „Café Vergiss mein nicht“ ist offiziell anerkannt als Angebot zur Unterstützung im Alltag nach § 45 SGB XI. Die Kosten von € 15 können im Rahmen des Entlastungsbetrages mit der Pflegekasse abgerechnet werden. Möchten Sie uns ihren Angehörigen anvertrauen? Interessierte können mit ihren an Demenz erkrankten Angehörigen ins Café „Vergiss mein nicht“ kommen. Das Café ist ab dem 7.7.2021 jeden Mittwoch von 14 bis 17 Uhr in den Räumen des Kath. Bildungsforum in der Händelstraße 16 in 47226 Duisburg erreichbar. Die drei Mitarbeiterinnen Eugenie, Lisa und Petra freuen sich schon. Das Café macht keine Sommerferien. Wichtige Bitte: Die Angehörigen müssen Ihre an Demenz erkrankte Person bei den ersten Besuchen begleiten. Weitere Auskünfte und Anmeldungen:  02065-9013340 KBF oder Handy-Nr. 0178 5642052 Frau Czarnecki  
Foto: KBF von links Eugenie Czarnecki, Lisa Büschleb, Petra van Geldern