150. FreitagsMusik in Christus König

In der Pfarrkirche Christus König in Duisburg-Rheinhausen an der Lange Straße wird am Freitag, dem 2. November 2018 um 21:00 Uhr das Jubiläum des 150. Konzertes im Rahmen der monatlichen Reihe der FreitagsMusik gefeiert. Bei den bisherigen 149 Konzerten sorgten ca. 70 verschiedene Musiker plus 10 Chöre für die Gestaltung. Waren es in den ersten Jahren im Schnitt 35 Besucher, steigerten sich erfreulicherweise die Besucherzahlen nach und nach, sodass es in den letzten Jahren schon 90 Konzertbesucher durchschnittlich geworden sind. Das macht sehr viel Mut, diese Konzertreihe weiter fortzusetzen, aber man darf auch das Erreichte feiern!
Nach einer guten Stunde Musik wird am Ausgang um eine Spende für die Konzertreihe gebeten, dabei werden 10% der Spenden für Pflege und Wartung der Instrumente verwendet.
Nach dem Konzert wird im Pfarrheim noch zu einem kleinen Nachklang bei Wein und Wasser, ebenfalls auf Spendenbasis, eingeladen.

 

Hier der Programminhalt:
Es werden einige schöne und feierliche Chorwerke von Felix Mendelssohn-Bartholdy gesungen, die Hymne „Hör mein Bitten“ mit Chor, Orgel und der Sopranistin Angela Schaefer; außerdem der 100. Psalm „Jauchzet dem Herrn, alle Welt“ und der wunderschöne achtstimmige a-cappella-Chorsatz „Denn er hat seinen Engeln“.
Es erklingen auch eher moderne Chorstücke, das „Ubi caritas“ von Ole Gjeilo, ergänzt durch Piano-Improvisationen von Marius Furche, und der Chorsatz des 23. Psalm „The Lord is my Shepherd“ von Bobby McFerrin als kleiner Widerpart zum Chorsatz „Der Herr ist mein Hirt“ des früh-romantischen Komponisten Bernhard Klein.
Zwischendurch werden Marius Furche am Piano und Ludger Morck an der Orgel einzeln und gemeinsam instrumentale Schwerpunkte setzen.
Als schöne und eher gefällige Ergänzung erklingen noch Chorsätze des beliebten englischen Komponisten John Rutter, „Alle Dinge dieser Welt“, „For the beauty of the Earth“, und als Abschluss des Konzertes der Segenspruch „The Lord bless you and keep you“.