1. Advent – ein neues Kirchenjahr beginnt

Das Jahr neigt sich dem Ende, sagt der Pastor. Und einige antworten: „Wie? Was soll das denn? Sind doch noch vier Wochen“.  Wie so oft haben beide recht, je nach dem eigenen Blickpunkt: Der 31.12. 2019 ist das Ende des kalendarischen Jahres. Der erste Advent markiert den Beginn des neuen Kirchenjahres. Und letzteres hat eine andere Zählung.
Mit dem ersten Sonntag im Advent, und das ist in diesem Jahr der 1.Dezember, beginnt für die evangelischen und katholischen Christen auch das neue Kirchenjahr (Das orthodoxe Kirchenjahr beginnt mit dem 1. September ). Gleichzeitig ändert sich das „Lesejahr“ in den Gottesdiensten.  Schwerpunktmäßig werden nun in unseren Gottesdiensten Texte aus dem Matthäusevangelium vorgetragen. Es stammt aus den Jahren 80-85 nach Christi Geburt  und ist vermutlich in Syrien entstanden.  Die Adressaten des Matthäusevangeliums waren überwiegend  Männer und Frauen jüdischer Herkunft. Sehr auffällig und häufig sind in ihm die Zitate aus dem Alten Testament. Jesus wird als der verheißene Messias gesehen. Geprägt ist das Evangelium auch von Auseinandersetzungen innerhalb der Gemeinde um die rechte Nachfolge und der Spannung zwischen der Synagoge und der neu entstandenen christlichen Gemeinschaft.