Bea Nyga feiert mit der Gemeinde St. Peter und der KAB

Das war ein Spaß! Mit Freude und viel Engagement zeigte Bea Nyga, wie man eine 75 - Kopf starke, bunt zusammengewürfelte Gästeschar zu einem vierstimmigen Chor zusammen schweißt. In nicht weniger als 15 Minuten schaffte Sie es, die Anwesenden in helle Begeisterung zu versetzen und einen vielstimmigen Chor erschallen zu lassen. Neues geistliches Liedgut wurde genauso gesungen wie alte Lieder aus der Mundorgel. Wer kennt es nicht aus der Jugend – das kleine rote Buch? Der Saal tobte nach drei Stunden Programm. Die Sänger verabschiedeten Bea Nyga (Klavier) und ihre Schwester (Gitarre) mit Standing Ovations.

 

03.07.2017